Krankgeschrieben in der Schwangerschaft – was nun? Tipp von Stefanie, Mutter aus München

Im Krankheitsfall (von Schwangeren) ist schnelle und kompetente Hilfe im Haushalt in München meist Mangelware. CareDriver bietet auch hier eine professionelle und flexible Lösung.

 

Ich bin glückliche Mutter, hatte bei meiner letzten Schwangerschaft jedoch ein paar Komplikationen und sollte mich schonen. Dass mein Mann viel arbeitet und die Großeltern nicht in München wohnen, hat meine Situation nicht einfacher gemacht. Mit einem Kind und dem Haushalt kam ich in dieser Situation nicht alleine zurecht. Daher habe ich händeringend nach einer Haushaltshilfe gesucht.

 

Hürden der Bürokratie

 

Der erste Ansprechpartner ist die Krankenkasse, da diese die Kosten für eine Haushaltshilfe im Falle von Krankheit übernimmt. Nachdem die empfohlenen Dienste von der Kasse keine Kapazitäten hatten, habe ich selbst gesucht. So kurzfristig war jedoch niemand verfügbar. Ob bei Hebammen, Ärzten, Kirchen, gemeinnützige Organisationen und Vermittlungen – erfolglos.

 

Bis ich das Okay von der Krankenkasse hatte, musste ich einige bürokratische Schritte durchlaufen. Nach der Krankschreibung vom Arzt sollte ich den Antrag bei der Krankenkasse anfordern – dies gilt aber nur für gesetzlich Versicherte. Dann mussten noch bestimmte Kriterien erfüllt sein, um diesen Dienst in Anspruch nehmen zu können: Die Krankschreibung darf sich nur auf die Person beziehen, die den Haushalt auch führt. Zudem muss mindestens ein Kind unter 12 Jahren in dem Haushalt leben. Niemand anders – aus dem Haushalt oder privaten Umfeld – sollte die Aufgaben übernehmen können.

 

 

Und nun kommt der springende Punkt: Krankenkassen haben zwar Verträge mit Dienstleistern, aber diese sind meist kurzfristig nicht verfügbar. Falls man selbst eine Haushaltshilfe findet, ist wichtig, dass die Krankenkasse den Haushaltsdienst anerkennt und somit auch die Kosten übernimmt. Daher besser frühzeitig informieren!

 

CareDriver als echter Retter aus meiner Notlage

 

Nach meiner endlosen, erfolglosen Suche erzählte ich einer Freundin von meinem Problem. Sie berichtete mir von CareDriver. CareDriver ist eine Münchner Dienstleistungsagentur, das Familien, Senioren und auch körperlich beeinträchtigte Menschen durch Fahrservice und Betreeung unterstützt – und anderem  übernimmt CareDriver aber auch solche Haushaltsdienste.

 

Ich war begeistert, wie schnell mir CareDriver zugesagt hat! Schon einen Tag nach meinem Anruf kam ein sogenannter CareProf, der mir im Haushalt geholfen hat. Unser CareProf Daniela hat zusätzlich Aufgaben wie Kochen, Spielen und das Abholen vom Kindergarten übernommen. Meine kleine dreijährige Tochter mochte Daniela sehr. Sie war mir wirklich eine große Hilfe!

 

 

Qualifiziert und gleichzeitig flexibel

 

Das Gute ist, dass nur qualifizierte Mitarbeiter bei CareDriver arbeiten. Ich konnte mich erholen und weder unsere Tochter noch unser Haushalt mussten unter meinem Ausfall leiden. Ein weiterer Service: Man muss nicht mal zum Telefon greifen! Anfragen an CareDriver können auch per Facebook Messenger, WhatsApp oder gleich per CareDriver-App gesendet werden.

 

Kurzum: Ich finde diesen Dienst von CareDriver richtig praktisch und notwendig. Viele Schwangere oder auch Mütter wissen, wie es ist, auf Hilfe im Haushalt angewiesen zu sein – und wie endlos die Suche sein kann. Euch empfehle ich, diesen kurzfristig verfügbaren Dienst im Krankheitsfall einmal auszuprobieren. CareDriver ist optimal auf solche Notlagen eingestellt. Und da die Krankenkasse diesen Anbieter akzeptiert, ist und bleibt CareDriver definitiv eine tolle Lösung in solchen Ausnahmesituationen.

 

Laden Sie jetzt die App herunter!

Laden im App Store Jetzt bei Google Play